Broschüren drucken in Sprachversionen

Das Individualisieren beim Druck von Broschüren ist Dank Digitaldruck ohne jede Einschränkung möglich. Sprachversionen, Regionalversionen oder Zielgruppenversionen lassen sich in jeder Auflage wirtschaftlich drucken. Der farbige Vordruck und der individualisierte Eindruck in Schwarzweiß gehören endgültig der Vergangenheit an. Die Sprachversion in kleiner Auflage unterscheidet sind nicht mehr von der Hauptauflage, obwohl im Digitaldruckverfahren hergestellt.

Marketingchefs und Vertriebsleute fällt ein Stein vom Herzen. Endlich können Präsentations- und Verkaufsbroschüren wirklich individuell gedruckt werden, ohne den Etat zu sprengen. Die Broschüre in einer anderen Sprache oder für eine spezielle Zielgruppe kann dank Digitaldrucktechnik sehr wirtschaftlich auch in kleinen Druckauflagen realisiert werden. Doch wie sieht es mit der Druckqualität, der Materialvielfalt und den Druckformaten aus? Ein Blick auf Broschüren drucken zeigt die Möglichkeiten.

Die Formatvielfalt unterscheidet sich nicht vom Offsetangebot klassischer Druckereien. Neben den Standards DIN A4 und A5 findet man auch speziellere Formate wie Quadrat oder sogar das XXL-Format 300×300 mm. Darüber hinaus kann die Größe sogar ausgehend von einem Basisformat verändert werden. Ebenso überzeugend ist beim Druck von Broschüren die Materialvielfalt. Die Bandbreite reicht vom sehr leichten 80 g/m²-Material bis zur 200 Gramm schweren Präsentationsbroschüre, vom Bilderdruckpapier bis zum Marken-Designpapier MunkenPure.

Die Lackierung der Broschüre von seidenglänzend bis hochglänzend ist neu im Druckprogramm. Die Broschüren können mit der Rückstichheftung gebunden werden aber auch mit Ringösenheftung. Gedruckt und verarbeitet wird mit monderster Technik auf einem sehr hohen Qualitätsniveau, das den Vergleich mit dem Offsetverfahren jederzeit mitgehen kann.

Wer in das Thema Individualisierung des Drucks einsteigen möchte, kann erste Erfahrungen am Beispiel von günstigen Flyern machen. Schlußendlich geht es um die Frage, ob sich ein gewisser Mehraufwand lohnt. Bisherige Erfahrungen von Anwendern sind sehr vielversprechend. Die Rücklaufquote von Aussendungen war wesentlich höher, teilweise um ein Vielfaches. Im Zeitalter des wirtschaftlichen Online-Drucks von Flyern ist auf der Kostenseite eine kräftige Entlastung möglich. Es ist zu erwarten, dass sich der Trend zur persönlichen Kundenansprache über Druckmedien bei breiten Kundenschichten durchsetzen wird.