Getränkekarten jetzt online gestalten

Den preiswerten Online-Druck von Getränke- und Speisekarten gibt es schon lange. Neu ist jedoch, dass die Karten online gestaltet werden können. Man braucht dazu weder eine Designsoftware noch besondere Ideen. Kreativ waren die Designer von Frick Kreativbüro & Online-Druckerei e.K.

Für Gastronomiebetriebe sind appetitanregende Speise- und Getränkekarten bares Geld wert. Eine gute Karte geht weit über die Information des Gastes hinaus. Sie schafft eine emotionale Beziehung. Damit das gut gelingt, bietet die Online-Druckerei von Frick Kreativbüro nicht nur einen hochwertigen Druck, sondern auch Ideen und ein professionelles Bildarchiv. Unter Speisekarten gestalten findet man Basisinformationen zu den Karten aber auch wichtige Links zum Online-Design von Speise- und Getränkekarten.

Kunden nutzen das Online-Design-Programm völlig unterschiedlich. Es werden Designs nach eigenen Vorstellungen umgesetzt und Archivbilder verwendet. Andere Kunden nutzen die Profilayouts, ändern Inhalte ab und erzeugen auf einfache Weise eine ansprechende Themenkarte.

Fertige Layouts können zwischengespeichert und archiviert werden. Für den Druck der Karten stehen nicht nur modernste Produktionssysteme zur Verfügung, sondern auch sehr viele Veredelungsarten. So können auch Kleinauflagen in fotonaher Qualität lackiert werden. Für besondere Ansprüche werden die Karten mit Spezialfolien haltbar cellophaniert. Die Top-Schutzfolie im Mattbereich besteht aus Nylonex. Die Karten werden mit dieser Folie relativ unempfindlich gegen Kratzer. Besondere Materialien wie ein Chromokarten gewährleisten eine lange Lebensdauer für die Karten der Gastronomiekunden. Die Preise der Online-Druckerei sind dieselben, ob man seine Druck-PDF beauftragen möchte Speisekarten drucken , oder online gestalten will.

Pizzakarten gestalten Cocktailkarten gestalten

Speisekarten, Getränkekarten, Cocktailkarten, Kaffeekarten können bei Online-Druck kostenlos gestaltet werden. Der Service ist für Gastronomen gedacht, die über eine ansprechende Karte besser verkaufen wollen. Apropos verkaufen: Der Appetit eines Gastes ist ganz stark von der Farbe des Geschirrs und somit auch von der Grundfarbe der Speisekarte abhängig. Die AOK rät zum Beispiel ihren Versicherten beim Abnehmen zu einem blauen Geschirr. Bei dieser Farbe entwickelt man weniger Appetit. Untersuchungen in den USA und Spanien haben ergeben, dass die identische Schokomilch in einer Tasse in einem warmen Orange besonders gut schmeckt. Diese Erkenntnisse können Gastronomen bei der Gestaltung Ihrer Speisekarten einfließen lassen. Warme Töne sehen nicht nur freundlich aus, sondern fördern die Lust auf Essen und Trinken.