Beste Nachwuchsförderung bei Online-Druckerei durch Ausbildereignungsprüfung

Eine fundierte betriebliche Personalentwicklung ist eine wichtige Voraussetzung für ein langfristig erfolgreiches Wachstum. Die Frick Werbeagentur hat im ersten Halbjahr 2010 den Personalstand um weitere fünf Mitarbeiter erhöht. Die qualifizierte Nachwuchsförderung hat einen besonderen Stellenwert. Aus diesem Grund konnten drei Führungskräfte im Rahmen einer betrieblichen Qualifizierungsmaßnahme bei der Wirtschafts-Akademie Schwaben das Seminar "Ausbildung der Ausbilder/-innen" belegen und die Ausbildereignungsprüfung ablegen.

Für Isabel Jagszas und Stefan Kasper, beide frischgebackene Kommunikationswirte (BAW), bildete die Weiterbildungsmaßnahme bei der IHK eine nahtlose weitere Qualifizierungsmaßnahme zum zweijährigen berufsbegleitenden Studium an der Bayerischen Akademie der Werbung in Nürnberg. Beide haben die fachliche Weiterbildung mit großem Erfolg abgelegt und sind nun Creative Director Marketing & Grafik. Beide arbeiten im Team, aber mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

Rene Altmann ist gelernter Mediengestalter und der Leiter der Abteilung Web-Entwicklung. Zu seinem Team gehören fünf weitere Mitarbeiter, das die Web-Entwicklung des eigenen Unternehmens aber auch externen Kunden sowie deren Online-Marketing voranbringen. Da der wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens nur dann gewährleistet werden kann, wenn die reale Wirtschaft und die virtuelle Welt bestens verknüpft sind, arbeiten die drei Führungskräfte erfolgreich im Team.

Allen drei war es ein Anliegen, die Ausbildung des Nachwuchses der Online-Druckerei zu optimieren. Daher reifte die Erkenntnis, zuerst die eigene Qualifikation als Ausbilder weiter zu verbessern. Ausgebildet und geprüft wurden die arbeitspädagogischen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten, wie sie dem Berufsbildungsgesetz entsprechen. Unser Klassenbild zeigt die Ausbilder von links: Rene Altmann, Isabel Jagszas und Stefan Kasper.