Qualitätserwartungen an Online-Druckereien

Paradiesische Zustände herrschen bei Online-Bestellern von Drucksachen. Die Preise liegen im Keller. Doch welche Qualitätserwartungen kann man an eine Online-Druckerei stellen? Wo liegen die Unterschiede in den Produktionsverfahren?

Hausdruckerei
Die klassische Hausdruckerei kümmert sich um die Aufträge seiner Kunden. Jeder Auftrag ist eine individuelle Herausforderung und eine Einzelfertigung. Das Druckergebnis ist in der Regel sehr gut, da alle relevanten Komponenten auf den Einzelauftrag abgestimmt werden können. Spezialanforderungen an den Druck, das Papier oder die Weiterverarbeitung sind das Tagesgeschäft. Die Preise sind bei umfangreichen Produktionen wettbewerbsfähig, bei Standarddrucksachen nicht.

Internet Offsetdruckerei
Diese Druckereien wickeln Standarddrucksachen auf gängigen Materialien, Formaten und Farbgebungen ab. Gleichartige Drucksachen werden gesammelt und gemeinsam mit vielen anderen Aufträgen gedruckt. Auf einer Sammelform für das Maschinenformat 70×100 cm oder 100×140 cm können gut 100 Aufträge zusammen gedruckt werden. Der daraus erzielte Preisvorteil ist enorm. Das Qualitätsniveau ist den Umständen entsprechend brauchbar bis gut, wenn die Vorgaben der Anbieter strikt eingehalten werden. Doch da liegt das Problem.

Papierlaufrichtung
Online-Druckereien verwenden Papier nur in einer Papierlaufrichtung. Der Falz eines Flyers sollte parallel zur Laufrichtung erfolgen. In der Regel liegt die Druckdatei passend zur Laufrichtung des Papiers auf dem Bogen, doch das ist nicht immer möglich. Wenn kein passender Auftrag zur Verfügung steht oder bei Termindruck wird eben ein unpassender genommen. Die Folge ist, dass besonders bei stärkeren Bedruckstoffen das Papier am Falz etwas aufbrechen kann und das gefalzte Produkt nicht so sauber liegt, wie bei Verwendung der korrekten Laufrichtung.

Farbauftrag
Schon bei der Belichtung der Druckplatten analysiert eine Software, an welcher Bahn des Druckbogens wie viel Druckfarbe benötigt wird. Liegt also an einer Stelle eine dunkle Fläche, gibt die Maschine an dieser Stelle mehr Farbe weiter, als an einer Druckbahn mit weniger Farbbedarf. Liegen nun an einer Druckbahn helle Stellen und sehr dunkle, gibt es ein Problem. Die Maschinensteuerung muss sich entscheiden und wählt einen Mittelweg. Konkret erhält die dunkle Fläche eher zu wenig Farbe und die helle Fläche zu viel. Aus diesem Grund schreiben viele Online-Druckereien eine maximale Farbdeckung zwischen 240 und 280% vor. Das ist nicht viel. Richtig dunkle, satte Farben, etwa ein Braun oder Violett mit Schwarzanteil lassen sich nicht sauber drucken, da die Software die gelieferten Kundendaten entsprechend auf die Maschinenvorgaben korrigiert. Der druckbare Farbraum wird durch diese notwendige Optimierung etwas kleiner.

Express-Aufträge
Expressaufträge werden in der Regel schon am Tage der Auftragserteilung gedruckt und versendet. Da die Farbe auch bei Express-Aufträgen nicht schneller trocknet, arbeiten gute Offsetanbieter mit einigen Tricks. Die schlechteste Möglichkeit wäre, einfach mit wenig Farbe zu fahren und ein gelegentliches Abfärben der Vorderseite auf die Rückseite oder Spuren bei der Weiterverarbeitung hinzunehmen. Eine gute Möglichkeit ist, wenn moderne Drucksysteme mit UV-Farben verwendet werden. Das Ultraviolette Licht härtet die Farbe in Sekundenschnelle aus. Der Druckbogen kann sofort weiterverarbeitet werden. Alternativ kann der Druck per Dispersionslack geschützt werden. Auch bei diesem Verfahren sind Wartezeiten bis zur Weiterverarbeitung nicht notwendig.

Online-Digitaldruckereien
Moderne Digitaldrucksysteme liefern eine Qualität, die vom einem guten Offsetdruck nicht mehr zu unterscheiden sind. Nur der Fachmann kennt die Unterschiede, die nicht in der Abbildungsqualität liegen, sondern im Verfahren. Sammelformen wie im Offsetdruck sind nicht notwendig. Die Online-Druckerei von Frick Kreativbüro Online-Druckerei für Karten schafft Rationalisierungserfolge in der Weiterverarbeitung. Hier werden nicht Einzelaufträge geschnitten oder genutet, sondern viele gleichartige Aufträge. Um eine möglichst hohe Verarbeitungspräzision zu erreichen, werden beispielsweise Klappkarten in einem Arbeitsgang gestanzt und genutet. Die Passergenauigkeit ist bei diesem Verfahren weit höher, als beim klassischen Schneiden und anschließendem Nuten. Ebenso liegen die Vorteile bei der Produktion von Visitenkarten in diesem neuen Verfahren. Bei der Produktion von Broschüren liegt der Vorteil im Schnellen Umrüsten der Weiterverarbeitungssysteme. Die Umstellung auf ein anderes Format oder einen anderen Seitenumfang dauert nur wenige Sekunden. Bereits nach einem Probeexemplar kann die passgenaue Produktion erfolgen.

Farbsteuerung bei Digitaldruckereien
Im Gegensatz zur Offsetdruckereien die mit Sammelformen arbeiten, werden im Digitaldruck die Aufträge einzeln gefertigt. Der Kunde kann in diesem Fall eine beliebige Farbdeckung wählen. Es können auch problemlos RGB-Daten wie unbearbeitete Fotos aus der Digitalkamera gedruckt werden. Trocknungszeiten müssen nicht beachtet werden, der Druckbogen kommt verarbeitungsfertig aus dem Drucksystem. Lackarbeiten können teilweise online oder bei hochglänzendem Lack in einem weiteren Arbeitsschritt offline ausgeführt werden.

Preise und Wirtschaftlichkeit bei Digitaldrucksystem
Der Anschaffungspreis von sehr hochwertigen Digitaldrucksystemen ist entsprechend hoch. Wie bei einer “richtigen Offsetmaschine” werden professionelle Komponenten für ein perfektes Register, für eine laufende Kontrolle der Farbgebung sowie für eine Anpassung an unterschiedliche Bedruckstoffe benötigt. Diese Drucksysteme sind mit bekannten kleinen Digitaldrucksystemen, die oft auch in Office-Umgebungen eingesetzt werden, nicht zu vergleichen. Einerseits liegt der Vorteil in der sehr guten Druckqualität und der Möglichkeit, auch sehr kleine Auflagen wirtschaftlich herzustellen. Will man jedoch die Vorteile der ausgezeichneten Qualität und der Individualisierung auch in 4stellige Auflagenzahlen hinüberretten, führt der Weg nur über eine hohe Auslastung dieser Drucksysteme. Durch das sehr beliebte Online-Portal und einem sehr starken Wachstum ist es möglich, die Drucksysteme mehrschichtig zu betreiben, was die Kosten deutlich senkt. Aus diesem Grund und durch die ausgeklügelte wirtschaftliche Weiterverarbeitung entstehen Kostenvorteile, die dem Kunden zu Gute kommen.