Speisekarten mit Buchschrauben zum Nulltarif

Der Druck von anspruchsvollen Speisekarten ist für Gastronomiebetriebe mit hohen Kosten verbunden. Das Frick Kreativbüro mit dem Druckportal www.online-druck.biz zeigt anhand von real produzierten Beispielen, wie der Druck von individuellen Karten mit Buchschrauben zum Nulltarif funktioniert.

Für verschiedene Kunden wurde das Projekt "individuelle Speisekarten mit Buchschrauben zum Nulltarif" realisiert. Die Karten selbst bestehen aus einem individuell gestalteten und bedruckten Hardcovereinband in der Optik eines stabilen Hardcoverbuches. Die Buchdecken mit Gelenk zum Blättern und die Inhaltsseiten werden mit Buchschrauben zusammengehalten. Das gesamte Speisekartenbuch ist digital gedruckt. Die Inhaltsseiten sind mit einer wasserabweisenden Lackierung geschützt. Der Druck des Deckenüberzuges ist matt oder glänzend cellophaniert.

Finanziert wird die Speisekarte mit Buchschrauben Speisekarten gebunden über Anzeigen. In den konkreten Fällen waren Sponsoren bereit, pro Anzeigenseite 200,- EUR zu investieren. Da die sehr gut gestalteten Speisenkarten neben der reinen Bestell-Information auch erhebliche redaktionelle und gestalterische Highlights enthalten, sind die Sponsoren auf diesen Deal bereitwillig eingegangen. Teilweise wurden auch die gesponserten Seiten redaktionell gestaltet, so dass die Werbeanzeigen nicht als störend wahrgenommen wurden, sondern als Bereicherung. Für die Gäste ist es interessant zu erfahren, wo denn das Fleisch herkommt oder dass die verwendeten Bio-Eier aus ökologischer Tierhaltung stammen. Seiten zum Thema Bier, Wein, Schreinerei usw. wecken Interesse. In kurzer Zeit waren die neuen Speisekarten mit Buchschrauben des innovativen Gastronomen im Gespräch.

Der Druck von 50 gebundenen Speisekarten mit jeweils 40 Inhaltsseiten kostet weniger als 1000,- EUR. Zehn Anzeigen zu je 200,- EUR bringen 2000,- EUR Einnahmen. Die Sponsoren bezahlten für die einmalige Gestaltung der Anzeigen jeweils 100,- EUR, also 1000,- EUR. Der Gastronom bezahlte für das Design der Karten, die textliche Optimierung, das Aufbereiten der gelieferten Digitalfotos insgesamt 3000,- EUR. Unterm Strich investiert der Gastronom in den neuen Werbeauftritt 1000,- EUR. Nach einem Jahr werden die Inhaltsseiten überarbeitet und komplett ausgetauscht. Kosten 1000,- EUR und 2000,- EUR neue Werbeeinnahmen. Jetzt hat sich die Investition amortisiert, ab dem 3. Jahr macht der Wirt mit seinem Karten einen Gewinn.