Wahlplakat gestalten: Was macht ein gutes Wahlplakat aus? So geht’s – und so nicht

Es ist wieder soweit, die Wahlen stehen vor der Tür und damit auch die Wahlplakate der Parteien und Kandidaten. Falls auch Sie ein Wahlplakat gestalten, haben wir Tipps zum Aufbau und Beispiele, wie Sie es am besten nicht machen sollten.

vier Wahlplakate Deutschland

Lernen Sie aus den Fehlern anderer! Wir geben Ihnen eine Auswahl an Worst-Practice-Beispielen in Sachen Wahlplakatgestaltung sowie die besten Kommentare von Politik-Blogger Martin Fuchs mit Schmunzelgarantie. Außerdem erwartet Sie eine Checkliste zum Aufbau zur Wahlplakatgestaltung für Ihr perfektes Hohlkammer-Wahlplakat.

Das Wahlplakat – Von der Wirkung bis zum Aufbau

2017: Ein großes und entscheidendes Wahljahr nicht nur in Deutschland. Es scheint, als ob der Wahlkampf nur noch online ausgefochten wird. Facebook und Co. ermöglichen den Politikern ihre Inhalte ungefiltert an potentielle Wähler weiter zu geben – ein großer Vorteil aus der Sicht vieler Spitzenkandidaten.

Doch auch wenn die Digitalisierung auf dem Vormarsch ist, sind die klassischen Wahlplakate noch immer ein wichtiger Bestandteil des Wahlkampfes. Auch hier können Themen ungefiltert in das Bewusstsein der Bürger gelangen – ganz ohne Algorithmus. Wahlplakate werden von allen gesehen, nicht nur von denen, die sowieso schon an der Partei oder speziellen Themen interessiert sind – ein dickes Plus für analogen Wahlkampf mit Wahlplakaten.

Auch Martin Fuchs, Blogger und Politikberater beschäftigt sich regelmäßig mit Wahlplakaten. Auf seinem Blog Hamburger Wahlbeobachter und seinem Twitter-Account kommentiert er in jedem Wahlkampf gelungene und weniger gelungene Wahlplakate. Wir haben uns die sieben besten, lustigsten und treffendsten Kommentare herausgepickt, um Ihnen die Wirkung von Wahlplakaten zu veranschaulichen.

Der Effekt beim Wähler

Wahlplakate sind ein klassisches und auch bewährtes Wahlkampfmittel. Die Bürger können ihnen quasi nicht entgehen, sie sind ständig präsent. Dadurch – und natürlich durch eine ansprechende Gestaltung – wecken sie bei Wählern Emotionen, welche beim Tag der Wahl ausschlaggebend sein können. Das Kreuzchen wird dann „nach Gefühl“ gesetzt. Wer sich in der Wahlkampfphase mithilfe von Wahlplakaten in die Herzen der Bürger geschlichen hat, kann so davon profitieren.

Den größten Effekt hat das Wahlplakat in Sachen Aufmerksamkeitserzeugung. Durch gekonnte Gestaltung, Wort- und Farbenwahl hat das Wahlplakat eine Signalfunktion.

Was macht ein wirklich gutes Wahlplakat aus?

Kleiner Witz am Rande: Das Wahlplakat nach Loriot:

Wahlplakate können entweder als Kopf – oder als Textplakat aufgebaut werden. Auf Kopfplakaten sind Bilder der Kandidaten zu sehen, während auf Textplakaten nur ein Spruch und die Partei zu lesen sind. Nach einer Studie der Uni Hohenheim sind Kopfplakate aber wirkungsvoller. Durch Kopfplakate können die Wähler den Spitzenkandidaten, und damit auch den Parteien, bestimmte Eigenschaften und Themen zuordnen. Dies wiederum hilft bei der Wahlentscheidung.

Aufbau-Checkliste

Das Wahlplakat sollte strukturiert sein, nicht zu überladen oder chaotisch. Prüfen Sie mit der Aufbau-Checkliste, ob Ihr Wahlplakat optimiert ist:

  • Ist eine eindeutige Botschaft erkennbar und vor allem auch verständlich?
  • Handelt es sich um ein Kopf-  oder ein Textplakat?
  • Hat das Plakat einen Wiedererkennungswert in Bezug auf die Partei?
  • Nimmt das Plakat Bezug zu aktuellen gesellschaftspolitischen Ereignissen?
  • Ist ein Verweis auf Gegenpositionen und -parteien erkennbar?
  • Gibt es einen Eyecatcher?
  • Welche Farben werden verwendet? Passen diese zur Partei?
    • Achtung: Viele Menschen leiden unter einer Rot-Grün-Schwäche!
  • Wie sieht die sprachliche Gestaltung des Plakats aus?
    • einzelne Wörter oder ganze Sätze?
    • Schriftart
    • einfache oder komplizierte Sätze?
    • Jugendsprache
  • Ist das Plakat übersichtlich gestaltet?

Material

Bestenfalls sind Wahlplakate auch Hohlkammerplakate. Sie bestehen aus dem sehr leichtem Polypropylen und sind durch ihre Wabenstruktur extrem wetterbeständig. Die auf Holz oder Karton geklebten Wahlplakate aus Papier sind spätestens nach dem ersten Regen ruiniert. Damit dies nicht geschieht, sollten Sie auf die, unter anderem auch schwer entflammbaren, Hohlkammerplakate setzen.

Bei uns finden Sie viele verschiedene Formate, die zu jeder Wahlkampfsituation passen.

No Gos auf dem Wahlplakat

Achtung bei der Wahl Ihrer Wahlplakate. Sie kennen es doch auch: wie oft gehen Sie die Straße entlang und von Laterne zu Laterne nimmt das Fremdschämen zu. Wir präsentieren Ihnen drei Wahlplakate, wie Sie es nicht machen sollten!

Überladener geht’s nicht.


 
Setzen Sie auf Hohlkammerplakate, nicht auf schwarz-weiß-Druck!


Von wegen „Sex sells“: Der Wahlkampf ist eine seriöse Angelegenheit, die nicht durch plumpe sexuelle Anspielungen oder Wortwitze herausstechen sollte.

Unsere 7 Lieblings-Wahlplakatkommentare von Martin Fuchs

Von den No-Gos zu den besten Kommentaren von Politik-Blogger Martin Fuchs. Auch hier kann sich das ein oder andere No-Go verstecken und die Gemüter der Betrachter erheitern. Vor allem in Kombination mit Fuchs‘ Kommentaren. Viel Spaß beim Schmunzeln!

1.    Wahlplakat-Nachbar

Bestes Beispiel, wie Wahlplakate miteinander korrelieren. Man muss eben auf seine Mitmenschen, äh, Mitwerber, eingehen.

2.    Deutschland soll bunt bleiben

Achten Sie bei die Ihrem Wahlplakat unbedingt auf die Farbgestaltung – sonst bekommt Martin Fuchs auch Sie zwischen die Finger.

3.    Mit Stil(mitteln) in den Bundestag

Wir Wähler wollen wirklich witzige Wahlplakate – wie deutsche Sprache wirken kann:

4.   Mehr, wir wollen mehr!

7 Tage, 7 Köpfe sicher nicht:

5.    Provokation = Aufmerksamkeit

Die Wahlplakate von DIE PARTEI provozieren.

6.   Immer mit dem Trend gehen

Einhörner im Trend – so werden sie sinnvoll eingesetzt:

7.    Last, but not least

Was uns Dr. Thomas Thiele damit wohl sagen will?


Nun wissen Sie, worauf Sie beim Entwerfen Ihres Plakates achten sollten, was gut ankommt und was eher nicht. Wie Sie ein Hohlkammerplakat drucken lassen, erklären wir Ihnen in unserem Shop, wo Sie Ihr Wunschplakat auch gleich in Auftrag geben können.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

Bilder: Titelbild: iStock/MichaelJay/ollo/ollo/clu

Author: onlinedruckbiz

Teile diesen Beitrag auf