Roll-Up Banner gestalten: 4 exklusive Tipps und Inspirationen von einer Mediengestalterin

Auf jeder großen Messe oder Veranstaltung sind sie der Eyecatcher und Kundenmagnet schlechthin: Roll-Up Banner. Aber wie gestalte ich ein effektives und werbewirksames Design? Die ausgebildete Mediengestalterin Irina Wulf verrät Ihnen im Folgenden, worauf Sie bei der Gestaltung Ihres individuellen Werbebanners unbedingt achten und welche Fehler Sie vermeiden sollten.

Arbeitsplatz Mediengestalter

Warum ein Roll-Up Banner?

Um auf größeren Ausstellungen oder Messen aufzufallen, eigenen sich Roll-Ups für Firmen besonders gut. Denn: Die Displays bieten mit einer verhältnismäßig großen Werbefläche viel Raum für individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Sie können somit nicht nur Ihr Unternehmen sichtbar auf jeglicher Veranstaltung platzieren, sondern auch neue Produkte wirkungsvoll in Szene setzen. Zudem sind Werbebanner problemlos in der Handhabe, langlebig und unkompliziert auf- wie abgebaut.

4 Tipps von einer professionellen Mediengestalterin: Das sollten Sie unbedingt beachten

Wie viel Text darf auf mein Roll-Up Banner? Wie binde ich Produktfotos am besten ein? Wo bringe ich meine Kontaktdaten einprägsam unter? Sie möchten gerne ein aussagekräftiges Roll-Up Banner für Ihren nächsten Messeauftritt gestalten, aber wissen noch nicht so recht, worauf Sie achten müssen, damit Ihre Message letztlich auch wirklich den potentiellen Kunden erreicht? Kein Problem, denn die selbständige Mediengestalterin Irina Wulf hat uns im Interview exklusiv ihre Gestaltungstricks verraten.

[su_box title=“Irina Wulf“ box_color=“#FF7E00″]Mediengestalterin Irina Wulf

Irina Wulf berät seit vielen Jahren professionell mittelständische Unternehmen und Privatkunden, realisiert erfolgreich Werbekampagnen und betreut zielgruppenorientierte Designs vom Entwurf bis zum Druck.

Auf ihrer Internetseite www.wulfdesign.net sowie auf ihrem Instagram-Profil stellt die ausgebildete Mediengestalterin aktuelle Arbeiten und Projektergebnisse vor. Eine versierte Gestaltung mit viel Liebe zum Detail ist ihr Steckenpferd. [/su_box]

1. Grafische Gestaltungstipps

„Primär ist es wichtig, dass das Design eines Roll-Ups ins Auge fällt, um zunächst überhaupt das Interesse der Zielgruppe zu wecken. Je nach Unternehmen kann die Gestaltung daher bunt, provokativ, suggestiv oder eher schlicht ausgerichtet sein“, erklärt Irina Wulf. Das bedeutet somit zuerst einmal: Die Nachricht oder Botschaft muss klar erkennbar sein.

Grundsätzlich sei es nicht zielführend, wenn mit zu viel Text gearbeitet werde. Vielmehr sollten Sie dagegen Schlagwörter nutzen, um Neugierde und Interesse zu wecken, sagt Wulf. Passende Fotos oder Logos können als Blickfang dienen. Hinsichtlich der Farbwahl rät die Mediengestalterin: „Farben und Gestaltung sind die eine Sache, jedoch müssen diese zum jeweiligen Unternehmen oder Produkt passen. Wenn vorhanden, dann sollte Sie in jedem Fall das Corporate Design berücksichtigen.“

Das bedeutet: Arbeiten Sie mit den individuellen Unternehmensfarben und gestalten Sie das Roll-Up Banner nach dem Styleguide Ihrer Marke.

Corporate Design

Auch bei einem Roll-Up Banner sollten Sie stets das Corporate Design in die Gestaltung miteinbeziehen.

2. The place to be: Wo Sie welche Informationen wirkungsvoll platzieren

„Im unteren Bereich des Roll-Ups sollten Sie lediglich Sekundärinformationen oder gar nichts platzieren, da dieser Abschnitt zunächst nicht im Blickwinkel des Betrachters liegt“, erklärt Irina Wulf. Das obere Drittel eines Roll-Ups sei dagegen der Teil, der einem meist als erstes ins Auge falle. Daher ist es die halbe Miete, wenn Sie den potentiellen Kunden in genau diesem Bereich fesseln und sein Interesse wecken, sodass er angeregt wird, das Roll-Up im Gesamten zu betrachten und die visuelle Botschaft aufzunehmen.

Grundsätzlich sollten Sie ein strukturiertes Layout mit allen wesentlichen Informationen verwenden. Hierbei gilt in jedem Fall: Weniger ist mehr. Kontaktdaten (Webseite, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) und, falls vorhanden, ein Verweis auf die Social-Media-Profile des Unternehmens sind durchaus sinnvoll, sollten aber nicht allzu prominent platziert werden, wie dieses Beispiel anschaulich zeigt:

 

3. Textgestaltung: Gewusst wie

Bei der Textgestaltung sollten Sie lange Passagen unbedingt vermeiden und sich auf das Wesentliche fokussieren: eine adäquate Länge (Kernaussage), gute Lesbarkeit und interessante Informationen. Zudem ist es zu empfehlen, dass Sie den Text in Schreibrichtung, das heißt von links nach rechts oder von oben nach unten, anordnen.

Die Verwendung unterschiedlicher Schrifttypen auf einem Banner sollten Sie möglichst vermeiden, da somit lediglich eine unruhige Wirkung auf den Betrachter erzielt wird. Abwechslung im Hinblick auf Schriftgröße und Schriftschnitte sorgt dagegen für mehr Dynamik.

Megafon mit Text

Fokussieren Sie sich bei der Textgestaltung auf Ihrem Roll-Up auf das Wesentliche und vermeiden Sie lange Passagen.

4. Fotos und Grafiken einbinden

Bei der Einbindung von Fotos und Grafiken auf dem Roll-Up gibt Irina Wulf zu bedenken: „Bilder und grafische Elemente sollten stets professionell sein. Wichtige Faktoren sind eine sehr gute Auflösung sowie die richtige Perspektive. Keinesfalls sollten unruhige Hintergründe auf den Bildern zu erkennen sein.“ Da Roll-Up Banner nur eine limitierte Fläche für eine visuelle Botschaft bieten, sollten Sie immer darauf achten, den richtigen Ausschnitt beziehungsweise die richtige Größe des Produktes auszuwählen.

Kurz gesagt: Es muss das hervorgehoben und präsentiert werden, worauf es ankommt. Auch hier gilt wieder der Grundsatz: Weniger ist mehr!

Einfach, aber wirkungsvoll lautet die Devise. Die professionelle Mediengestalterin Irina Wulf hat mit passenden grafischen Elementen und einer ausgefallenen Farbkombination ein kreatives Roll-Up gestaltet. Das Banner ist zudem nicht überladen, beinhaltet aber dennoch alle nötigen Informationen:

 

Ein Banner für besondere Anlässe

Ein Roll-Up Banner eignet sich jedoch nicht nur für werbliche Zwecke, sondern kann auch ganz wunderbar im privaten Rahmen eingesetzt werden. Überraschen Sie doch einfach gute Freunde zu einem runden Geburtstag oder aber zur Hochzeit mit einem außergewöhnlichen Roll-Up. Personalisierte Banner sind zudem eine tolle Möglichkeit, um Ihre Gäste auf besondere Art und Weise bei Feierlichkeiten willkommen zu heißen. Hierbei sind Ihnen gestalterisch keine Grenzen gesetzt: Fotos von früher und heute im Vergleich, oder aber bekannte Zitate verleihen dem Ganzen in jedem Fall eine ganz persönliche Note.

Darüber wird sich sicherlich jeder Papa riesig freuen: Mit einem Roll-Up Banner, wie im folgenden Beispiel, können Sie auf ganz individuellem Wege einfach mal „Danke“ sagen:

 

Ein Roll-Up zu jedem Event

Auf welche Elemente auch immer Sie Ihren Fokus legen möchten, Sie können Ihr Roll-Up Banner ganz im Sinne Ihrer Corporate Identity oder aber nach Ihren persönlichen Wünschen passend zu jedem Anlass designen. Was es grundsätzlich bei der Gestaltung Ihres individuellen Unternehmensauftritts zu beachten gilt, erfahren Sie in unserem Blogartikel.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Irina Wulf für ihr Engagement und ihre exklusiven Tipps bedanken. Wenn Sie Interesse an einem professionellen Roll-Up Design haben, können Sie sich gerne an Irina Wulff wenden. Bei Fragen rund um die Anforderungen an Roll-Up Banner oder die Realisierung von Werbemitteln stehen wir Ihnen natürlich gerne beratend zur Seite.

Gestalten Sie Ihr ganz individuelles Roll-Up Banner für Ihr Roll-Up Display in unserem Online-Gestalter.

Bilder: Bild 1: © iStock.com/ scyther5, Bild 2: © iStock.com/ ismagilov, Bild 3: © iStock.com/ Rawpixel

Author: onlinedruckbiz

Teile diesen Beitrag auf