Selfpublishing – Die Revolution auf dem Buchmarkt

Das Modell Selfpublishing boomt: Unabhängige Autoren, die im Eigenverlag publizieren, erobern den Markt und haben sich schon längst als ernstzunehmende Konkurrenz gegenüber den klassischen Verlagen profiliert. Wir betrachten das Phänomen näher und zeigen Ihnen die Vorteile des Selbstverlags in unserer Online-Buchhandlung.

Laptop auf Bücherstapel

Selfpublishing – Von der Nische zum Mainstream

Vor nicht allzu langer Zeit noch war Selfpublishing als letzter Rettungsanker für erfolglose, von Verlagen abgelehnte Autoren verschrien. Inzwischen hat sich das Image des Selbstverlags um einiges verbessert: Aus dem vom Literaturbetrieb eher belächelten Nischenmarkt ist inzwischen eine anerkannte Publikationsform geworden.

Dabei handelt es sich keinesfalls um einen neuen Trend – schon immer gab es Autoren, die ihre Bücher selbst und ohne Fremdverlag publiziert haben. Doch erst in den letzten Jahren fand ein regelrechter Selfpublishing-Boom statt, der wiederum für gewisse Synergie-Effekte sorgte.

Durch die beeindruckenden Erfolgsgeschichten etablierter Selfpublisher wie Poppy J. Anderson, Hanni Münzer oder Nika Lubitsch, die mit Verkaufszahlen bis zu 400.000 E-Book-Exemplaren aufwarten konnten, stieg auch das Selbstbewusstsein anderer verlagsunabhängiger Autoren. Immer mehr wagen nun den mutigen Schritt zum Selbstverlag.

Bücher auf Ladentisch

Auch abseits des klassischen Sortiment-Buchhandels erreichen Selfpublisher wie Poppy J. Anderson mittlerweile Absatzzahlen im sechsstelligen Bereich.

Selfpublishing – Der Verlag der Zukunft?

Bis dato eher im Schatten der Verlagsautoren, spielen Selfpublisher inzwischen eine relevante Rolle auf dem Buchmarkt – dabei ist diese Entwicklung noch längst nicht abgeschlossen: Kreative Finanzierungsmethoden wie Crowdfunding oder E-Publishing eröffnen unbekannten Autoren ganz neue Möglichkeiten. Unabhängig von der Bewertung und der Kontrolle durch einen klassischen Verlag haben Schreibtalente verschiedenster Genrerichtungen nun die Chance, ihr Werk selbstständig zu veröffentlichen und sich in Eigenregie eine Leserschaft zu erschließen.

Inwieweit sich der Stellenwert des Selfpublishing auf dem Buchmarkt in naher Zukunft noch entwickeln wird, lässt sich natürlich nicht eindeutig voraussagen, klar ist jedoch: Es findet eine Demokratisierung der Buchbranche statt. Verlage verlieren zunehmend ihre Monopolstellung sowohl in Bezug auf veröffentlichte Inhalte als auch auf Autoren. Dies könnte nicht nur die Verhandlungsposition für Autoren gegenüber Verlagen verbessern, sondern auch Kleinverlage profitieren möglicherweise indirekt vom Machtverlust der Großverlage.

Crowdfunding spielt eine große Rolle im Selfpublishing: Durch freiwillige finanzielle Beteiligungen von Internetnutzern können unabhängige Autoren ihre Buchprojekte umsetzen.

Crowdfunding spielt eine große Rolle im Selfpublishing: Durch freiwillige finanzielle Beteiligungen von Internetnutzern können unabhängige Autoren ihre Buchprojekte umsetzen.

Was spricht für den Selbstverlag? – Vorteile (und Herausforderungen) des Selfpublishing

„Die gute Nachricht über Selfpublishing ist, dass du alles selber machen kannst. Die schlechte Nachricht über Selfpublishing ist, dass du alles selber machen musst“.

Dieses Zitat der amerikanischen Selbstverlegerin Lori Lesko zeigt die Ambivalenz der vielen Freiheiten, die sich Autoren durch das Selfpublishing eröffnen. Denn mehr Entfaltungsmöglichkeiten bedeuten natürlich gleichzeitig auch mehr Eigenverantwortung.

Die Herausforderung: Eigenverantwortlichkeit

Ob das Lektorat oder die Marketingaktivitäten – ohne einen Verlag müssen Autoren all diese Tätigkeiten selbst übernehmen. Eine Alternative wäre, externe Dienstleister zu beauftragen wie zum Beispiel einen freien professionellen Lektor oder auch einen Grafiker für das Buchcover – die Kosten dafür muss der selbstverlegende Autor jedoch komplett alleine tragen.

Abgesehen davon ist schon allein für das Aneignen all dieser verlegerischen Fähigkeiten und des Wissens über die Branche jede Menge Eigenengagement erforderlich und diese Aktivitäten sind auch mit einem hohen Zeitaufwand verbunden, der wiederum vom Schreiben abgeht.

Lässt man sich als Autor von all diesen Herausforderungen des Selbstverlags nicht abschrecken, ergeben sich jedoch eine Menge Vorteile, die für das Publizieren im Eigenverlag sprechen.

Die Vorteile

Unabhängigkeit

Ein selbstverlegender Autor ist weder auf die Gunst noch auf das Urteil eines Verlages angewiesen und kann als unabhängiger Urheber sein Werk vollkommen selbstständig publizieren.

Verlagsunabhängige Autoren bestimmen alleinig über alle Prozesse, die mit der Veröffentlichung zusammenhängen – angefangen vom Schreiben, über das Lektorat, das Coverdesign, den Vertrieb bis hin zum Marketing. Der Urheber im Selfpublishing behält somit im Gegensatz zum Verlagsautor die volle Kontrolle über sein Werk!

Autor mit Schreibmaschine

Vollkommen unabhängig von dem prüfenden Blick kritischer Lektoren und Verlagsgutachter können Selfpublisher ihre Ideen frei entfalten.

Kreative Freiheit

Im Selfpublishing haben auch speziellere Werke eine Chance, deren Veröffentlichung einem Verlag zu riskant wäre. Für viele Selfpublisher stehen nicht möglichst hohe Absatzzahlen im Vordergrund, sondern lediglich die freie Umsetzung ihres geistigen Werks. Durch Selfpublishing haben Autoren die Möglichkeit, ihrer Kreativität vollkommen freien Lauf zu lassen, ohne dabei Rücksicht auf die Kritik eines Verlagslektors nehmen zu müssen.

Höhere Wirtschaftlichkeit

Auf dem traditionellen Vertriebsweg über Grossisten und Bucheinzelhandel bleibt für Autoren ein hoher Anteil vom Verkaufspreis auf der Strecke. Beim Selfpublishing jedoch verkauft der Autor sein Buch direkt an den Leser. Durch die fehlende Verlagsinstanz steigt für Selfpublisher-Autoren somit das Potential zu deutlich höherer Wirtschaftlichkeit – sofern sich das Buch natürlich gut verkauft.

Rechtlicher Aspekt

Einer der wichtigsten Gründe, der viele Autoren zum Selfpublishing bewegt, ist sicherlich auch die rechtliche Unabhängigkeit. Autoren, die ihre Bücher selbst verlegen, behalten alle Rechte am Buch und besitzen damit die Möglichkeit, frei über diese zu verhandeln oder ihr Werk in diversen Medienformen zu publizieren – sei es als Print-Version, E-Book oder auch als Film.

Unterschreiben eines Vertrags

Mit dem Unterschreiben eines Autorenvertrags treten Autoren einen großen Teil ihrer Rechte an den Verlag ab – ein wesentlicher Grund, warum sich viele für den Selbstverlag entscheiden.

Die 3 Vorteile des Selfpublishings bei Online-Druck

Bei Online-Druck besitzen Sie als Autor die Möglichkeit, Ihr Buch nicht nur zu drucken, sondern auch über unsere Online-Buchhandlung zu verkaufen. Dort wird Ihr Titel zudem suchmaschinenoptimiert online gestellt, damit dieser auch von potentiellen Käufern gefunden werden kann. Weitere Vorteile:

1.     Breites Angebot an Formaten, Papieren und Ausstattungsvarianten

Wenn Sie bei Online-Druck publizieren, profitieren Sie von dem breiten Angebot an Gestaltungsmöglichkeiten. Auch der Verkaufspreis kann mit unserem Buchkalkulator selbst festgelegt werden. Doch nicht nur die Vielfalt dieses Angebots ist entscheidend, sondern vor allem auch die hohe Qualität der Buchmaterialien.

Bücher im Bücherregal

Ob Hardcover, Softcover, DinA4, DinA5, Hoch-oder Querformat – Publizieren Sie Ihr Werk bei Online-Druck in dem Format Ihrer Wahl!

2.    Hohe Qualität zum niedrigen Preis

Seien es die Variationsmöglichkeiten bezüglich der Buchgestaltung oder auch die hochwertigen Materialien – all diese Vorzüge offeriert Online-Druck zu einem unschlagbar günstigen Preis. Wir bieten Ihnen nicht nur bis zu zwölf verschiedene starke Papiersorten, Hardcover, Softcover sowie verschiedene Formate von DIN A3 bis DIN A5 an, sondern Sie können zudem zwischen zwei verschiedenen Druckverfahren, dem Digital-oder Offsetdruck wählen. Wir bieten Ihnen maximale Auswahl und Qualität zum minimalen Preis!

3.     Jeder Autor darf veröffentlichen

Wir bieten jedem Autor die Möglichkeit, seinen Titel in unserer Buchhandlung zu verkaufen. Das Ergebnis: eine einzigartige Genrevielfalt von Lyrik, Fotobänden über Kinderbücher bis hin zu wissenschaftlichen Arbeiten und Lokalkrimis, die für jeden Geschmack etwas bietet.

[su_box title=“Kleiner Tipp für Selfpublisher: So bewerben Sie Ihr Produkt!“]

Sparen Sie nicht am Buchcover! Denn ein ansprechend gestalteter Umschlag erregt die Aufmerksamkeit des Betrachters und erhöht somit die Wahrscheinlichkeit, dass der Titel auch angeklickt wird.

Bewerben Sie Ihr Produkt zudem über soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram oder auch Pinterest! Hilfreich ist auch eine gute Pressearbeit, zum Beispiel über lokale Zeitungen.

Weitere Tipps und Infos rund um den Selbstverlag finden Sie in der Self-Publisher-Bibel von Matthias Matting, einem der erfolgreichsten deutschen Selfpublishing-Autoren und in der Selbstverlegerszene auch bekannt als „Selfpublishing-Papst“.[/su_box]

Haben wir Ihr Interesse geweckt, Ihr eigenes Buch bei uns zu drucken und in unserer Buchhandlung zu veröffentlichen? Dann informieren Sie sich hier über unsere Buchdruck-und Gestaltungsmöglichkeiten. Für weitere Anliegen zum Thema Selfpublishing bei Online-Druck können Sie uns auch gerne per Mail oder telefonisch kontaktieren.

Wir freuen uns über neue Autoren und wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Veröffentlichung Ihres Buches!

Bilder: Bild1: © istock / vadimguzhva, Bild2: © istock / bitterfly, Bild3: © istock / miriam-doerr, Bild4: © istock /Сергей Хакимуллин, Bild5: © istock / luchschen, Bild6: © istock / Bet_Noire

Author: onlinedruckbiz

Teile diesen Beitrag auf