Was haben Nadel und Faden in einem Buch verloren?

Gibt es wirklich nennenswerte Qualitätsunterschiede beim Drucken und Binden eines Buches? Ja, die gibt es. Offsetdruck und Akzidenz-Digitaldruck erreichen mittlerweile ein ähnlich sehr hohes Qualitätsniveau. Lediglich der Druck mit nasser Tinte hinkt verfahrensbedingt noch hinterher. Bei der Bindung eines Buches gibt es deutliche Unterschiede. Wir erklären die Vor- und Nachteile.

PUR-Klebebindung:
Auftraggeber aus der Agentur- und Verlagsszene fordern gerne eine PUR-Klebebindung. Bei diesem Verfahren erwarten Sie eine sehr gute Haltbarkeit der Bindung. Der Leim selber ist relativ flüssig und wird dünn aufgetragen. Die innige Verbindung mit dem Buchrücken erreicht der PUR-Kleber durch eine chemische Reaktion mit der feuchten Luft. PUR-Schmelzkleber enthalten zu Vernetzung als Zusätze Isocyanate. Diese freien ungebundenen Isocyanate haben es in sich: sie sind giftig bzw. gesundheitsschädlich, sensibilisierend (allergieauslösend) und teilweise im Verdacht, krebserzeugend zu sein. Spezielle Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz des Personals sind erforderlich. Daher wird bei modernen PUR-Klebern der Anteil der gefährlichen Stoffe möglichst gering gehalten, was die Aushärtezeit verlängert. Dieser Prozess dauert bis zu 72 Stunden. Die spannende Frage ist nun, wie lange der Buchbinder am besten wartet, bis die Bücher zu Hardcoverbüchern weiterverarbeitet werden können oder wann das gebundene Softcover verpackt und versendet werden kann. Die Buchproduktion ist meist Terminsache.
Vorteile: Sehr gute Klebeleistung. Lang haltende Klebung. Klebung bleibt geschmeidig.
Nachteile: Kann gefährlich sein. Der Klebeerfolg kann erst nach Stunden überprüft werden. Die Dosierung muss stimmen, was schwierig ist, da sich die Viskosität des Leims durch Luftkontakt im Laufe des Produktionsprozesses ändert. Express-Produktionen sind nicht möglich. Teuer.

Hotmelt-Klebung:
Steht bei vielen Auftraggebern im Verdacht, zweitklassig zu sein. Das stimmt, wenn man den Forschungsstand von zehn Jahren zugrunde legt. Aufgrund der unbestreitbaren Nachteile der PUR-Klebung bei der Verarbeitung, haben sich die Forscher ins Zeug gelegt, um einen Hotmelt mit ähnlicher Klebeleistung zu entwickeln.
Dies ist nun gelungen. Die Klebekraft ist ausgezeichnet, das Handling an den Maschinen einfach. Der neue Holtmelt ist günstig. Die Bücher können wenige Minuten nach der Bindung weiterverarbeitet werden. Hier der Forschungsstand zur Hotmelt-Klebung bei Planatol .
Vorteile: Gute bis sehr gute Klebeleistung. Je nach Leimhersteller lang haltende Klebung, die geschmeidig bleibt. Preisgünstig. Express-Produktion möglich.
Nachteile: Schlechter Ruf. Bücher bleiben nicht plan liegen durch einen starken Klammereffekt.

Fadenheftung:

Mit diesem traditionellen Verfahren wurden die Gutenberg-Bibeln und fast alle Bücher von alten Bibliotheken gebunden. Die Bindung kann Generationen und Jahrhunderte halten.
In der industriellen Buchbindung ist die Fadenheftung das hochwertigste Bindeverfahren. Kochbücher, Bildbände und dicke Chroniken sind ohne dieses Binde-Verfahren undenkbar. Es gibt geographische Unterschiede im Anspruch an Bücher. Interessanterweise ist in den osteuropäischen Ländern die Fadenheftung weiter verbreitet als hier in Deutschland. Das Buch genießt dort eine höhere Wertschätzung.
Bei kleinen Buchauflagen und Fotobüchern war bisher die Fadenheftung nun in einer handwerklichen Ausführung möglich. Der Buchbinder benötigt bei der Fadenheftung von Hand bei hohen Seitenumfängen bis zu einer halben Stunde pro Buch. Die Kosten sind dadurch unverhältnismäßig hoch. In unserer Online-Druckerei steht die weltweit erste industrielle Fadenheftanlage für Digitaldruck. Dieses System wird laufend weiterentwickelt und nähert sich sicher dem hohen Anspruch, dem dieses Bindeverfahren vorauseilt.
Der Weltmarktführer für Fadenheftmaschinen kommt aus dem norditalienischen Bergamo. Dort entwickeln Ingenieure und gut ausgebildete Fachkräfte die besten Bindemaschinen der Welt. Neuester Stand der Entwicklung von Fadenheftmaschinen im YouTube-Video. Wir sind etwas stolz darauf, bei der Entwicklung durch den harten Praxiseinsatz bei uns vor Ort beigetragen zu haben. Besuchergruppen aus der ganzen Welt sehen sich die Universe-Sewing mit Kolbus-Dreiseitenschneider hier in Krumbach an.

Author: jfrick

Teile diesen Beitrag auf