Buchhandlung » Andenwissenssystem, Dr. Leonora Arriagada Peters

Cover Buchhandlung AndenwissenssystemProf. Dr. Dr. h.c. Jürgen Golte: "Diese Dissertation ist ein erster Versuch ein andines Wissenssystem zu postulieren, aus einer Reihe von Quellen abzuleiten und vorzustellen." Prof. Dr. Wolfgang Lempert: "Gesamturteil: Wenn mich nicht alle Anzeigen trügen, handelt es sich um eine echte Pionierleistung von hoher theoretischer und praktischer Relevanz."

Die Autorin, Dr. phil. der Altamerikanistik, ist zugleich eine erfahrene Diplomingenieurin der Architektur und Stadtplanung, die sich seit 1992 intensiv mit dem andinen südlichen Hochland beschäftigt und rege Kontakte zu der dortigen Bevölkerung unterhält. Mit dem Thema Future bzw. Smart Thinking befasst sie sich aufgrund ihrer damaligen beruflichen Tätigkeit bei IBM Chile seit 1994. Sie lebt seit 2003 in Berlin.

 
Ihre Auflage
Ihr Preis in €: 26,00
Auflage Netto * Brutto **
1 24,30 26,00 1-3 Werktage
Produktionsbeginn für kalkulierte Auflage bei erfolgreicher Druckdatenprüfung und Zahlungseingang bis heute 12:00 Uhr: 08.12.2016
* zzgl. 7% MwSt.
** inkl. 7% MwSt.
inkl. Versandkosten
*** Lieferzeit in Werktagen (Mo. - Fr.)
 

Weitere Informationen zu Buchhandlung » Andenwissenssystem, Dr. Leonora Arriagada Peters

Die Chakana:
1. Prinzip: oberstes Gebot der Anden-Philosophie "Gegensätze gerecht zusammenfügen", "Brücken schlagen".
2. Sternbild "Kreuz des Südens". Sinnbild der "Zusammenfügung der Gegensätze".
3. Im Rahmen der Anden-Mathematik ist Chakana die "Cruz Cuadrada".
4. Im Kontext der Raumgestaltung auch als Chakana-Katari bezeichnet "Instrument, um raumerfasste Brücken zwischen Gegensätzen zu schlagen".

Limitierte Ressourcen und erhöhter Leistungsbedarf

Die vorliegende Forschungsarbeit ist eine erstmalige zusammenhängende Systematisierung angewandter andiner Grundlagenkenntnisse. Es handelt sich dabei um neues Wissen, mit dessen Hilfe den heutigen globalen Herausforderungen begegnet werden kann. Das neue Millennium hat die globale Welt und ihre Rahmenbedingungen verändert und in umfassende und tief greifende Umwandlungsprozesse versetzt. Diese neue Sachlage erfordert ein grundlegendes Überdenken der Unstimmigkeiten, die sich aufgrund des Übergangs von einer Industrie- zu einer Wissensgesellschaft ergeben. Sie erfordert eine Überprüfung der Spannungen, die sich bei der nachhaltigen Suche nach einer Balance zwischen den Bereichen der Ökologie, des Sozialen und der Ökonomie entfalten, sowie der Ungereimtheiten, die sich aus der Gegenüberstellung des Diskurses über Ideen und dem Handeln von Entscheidungsträgern ergeben. Dieses Krisenszenario auf globaler Ebene birgt die Notwendigkeit, die bisher genutzten Denkweisen und Konzepte zu überarbeiten, um der dreifachen, weltweiten Krise der Ökologie, Kultur und Wirtschaft entgegen zu treten.

Autoren können ihr Buch hier drucken lassen Buch drucken. Für die Veröffentlichung in der Buchhandlung genügt die Auflage 1.