Buchhandlung » Bilder in meinem Kopf, Roswitha Halverscheid

„Bilder in meinem Kopf" – Quand les idées se conjuguent aux images - zeigt den LeserInnen und BetrachterInnen Texte aus den Bereichen Religion und Kirche, Individuum und Gesellschaft, Politik und Wirtschaft sowie Bilder, die die Autorin gemalt hat.

Entstanden ist dieses Projekt aus dem Gedanken heraus, den Ursachen auf den Grund zu gehen, warum ein Bild so und nicht anders gemalt worden ist. Die Autorin begab sich auf die Suche und näherte sich mit den Texten, die sie in ihrem Buch den Bildern zugeordnet hat, den möglichen Ursachen an.

Ihr Buch lässt viel Raum für persönliche Interpretationen sowohl der Texte als auch der Bilder. LeserInnen und BetrachterInnen erleben je nach ihren eigenen Erfahrungen und Ansichten eine ständig wechselnde Stimmung in sich selbst. Einmal sind sie für das geschriebene Wort oder den gemalten Gegenstand des Bildes, ein anderes Mal dagegen.

Dieses Buch kann wie jedes Buch in kurzer Zeit angelesen oder flüchtig durchgeblättert werden. Doch schon bald fällt hier und da eine bestimmte Stelle eines Textes oder ein besonderes Detail eines Bildes auf, wird zur Momentaufnahme, lädt ein zum Innehalten. Die Freiheit des intensiven Lesens und der mannigfaltigen Deutungen beginnt.
 
Ihre Auflage
Ihr Preis in €: 19,94
Auflage Netto * Brutto **
1 18,64 19,94 1-3 Werktage
Produktionsbeginn für kalkulierte Auflage bei erfolgreicher Druckdatenprüfung und Zahlungseingang bis heute 12:00 Uhr: 09.12.2016
* zzgl. 7% MwSt.
** inkl. 7% MwSt.
inkl. Versandkosten
*** Lieferzeit in Werktagen (Mo. - Fr.)
 

Weitere Informationen zu Buchhandlung » Bilder in meinem Kopf, Roswitha Halverscheid

Die Autorin ist Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlerin, verheiratet und Mutter von vier Kindern. 1986 absolvierte sie einen Lehrgang zur Schwesternhelferin (MHD). Sie unterrichtete an Kranken- und Altenpflegeschulen und leitete freiberuflich mit großem Erfolg Seminare für Führungskräfte und Pflegepersonal. Von 1995 bis 2000 pflegte sie mit ihrem Mann in ihrem Haus in Frankreich drei körperlich und geistig schwerbehinderte Menschen. 2002 erhielt sie für ihre Gedichte den 2.Preis der "Société des Poètes et Artistes de France Bourgogne". Jahrelange Bemühungen, das Modell einer Kurzzeitpflegeeinrichtung zu etablieren, scheiterten an der französischen Sozialpolitik und dem Präsidenten des Conseil Général des Departements Saône-et-Loire.


Seit Oktober 2011 lebt sie mit ihrem Mann wieder in Deutschland.