Haftnotizen drucken

Haftnotizen

Beliebte Büro-Helfer: Haftnotiz-Blöcke

Wir fertigen unsere Haftnotizen aus weißem, unbedruckten 70 g Naturpapier. Je nach Variante können Sie zwischen 25, 50 und 100 Blatt wählen.

Immer wieder verwendbar

Eine Klebespur an der oberen Kante sorgt dafür, dass die Haftnotizen auf den verschiedensten Untergründen aufgeklebt und wieder abgezogen werden kann. Diese Eigenschaft macht die kleinen Klebezettel zu beliebten Alltagshelfern in jedem Büro.

Haftnotizen: Produktübersicht

Sie suchen weitere Informationen?

Schildern Sie uns Ihr Projekt.
Holen Sie einen weiteren Vorschlag ein. Wir antworten Ihnen kurzfristig.

Zum Kontaktformular

Haftnotizen: Weiterführende Infos


Was lässt sich mit Haftnotizen anfangen?


In jedem Büro werden die kleinen Zettelchen benutzt, um kurze Nachrichten an Kollegen zu hinterlassen, Erinnerungen an den eigenen Monitor zu kleben oder beispielsweise Akten zu kennzeichnen. Auch als Lesezeichen leisten die Haftzettel gute Dienste. Kein Wunder also, dass das amerikanische Magazin „Fortune“ den Klebezettel zusammen u.a. mit dem Kühlschrank, der CD oder der Boeing 707 zu einer der wichtigsten Erfindungen des 20. Jahrhunderts gekürt hat.




Was sind Haftnotizen?


Unter einer Haftnotiz verstehen wir einen kleinen Zettel, der rückseitig mit einem kleinen Klebestreifen beschichtet ist. Damit lässt sich der Zettel vor allem auf glatte Oberflächen kleben und problemlos zur erneuten Verwendung wieder ablösen. Die vor allem in Büros beliebten kleinen Helfer sind auch bekannt als Klebezettel oder Post It (letzteres ist ein eingetragener Markenname von 3M).


Werten Sie Ihre Haftnotizen auf


Neben dem klassischen Haftnotizbock bieten wir auch eine Variante mit Cover an. Auf das Cover drucken wir Ihr Wunschmotiv – laden Sie einfach Ihre PDF-Datei hoch. Sogar eine besonders edle Variante im Hardcover mit Farbschnitt ist möglich. Beim Farbschnitt sind die seitlichen Buchkanten farbig.



Haftnotizen im künstlerischen Einsatz


Es war 2011, als in den Büros vieler Unternehmen ein Haftzettel-Krieg tobte. Unter dem Schlagwort Post It War nutzten die kreativen Köpfe die kleinen Zettel, um sie so an Wände und Fensterscheiben zu kleben, dass daraus verschiedene Motive entstanden. Ausgelöst von Mitarbeitern von Ubisoft, fand sich der Trend u.a. auch auf der CeBIT wieder.




Praktisches Kombiset: Haftnotizen in zwei Formaten und Filmmarker


In drei verschiedenen Kombisets finden Sie eine umfangreiche Zusammenstellung. Es sind jeweils Haftnotizen in den zwei Formaten 100 x 72 mm und 50 x 72 mm enthalten. Dazu liefern wir ein transparentes Filmmarker-Set in 5 Farben zu je 20 Stück.


Wie sind die praktischen Haftzettel entstanden?


Eigentlich wollte der Amerikaner Spencer Silver 1968 in erster Linie einen neuen Superkleber entwickeln. Heraus kam bei seinen Bemühungen jedoch eine klebrige Substanz, die sich auftragen und leicht wieder ablösen ließ. Das Material fand sich in einer Pinnwand wieder, die mit dem Klebstoff bestrichen die Möglichkeit bot, Zettel daran festzukleben und wieder abzuziehen. Diese Erfindung floppte jedoch. Erst 1974 entdeckte Spencers Kollege Art Fry, dass der Kleber auf der Rückseite kleiner Zettel gute Dienste als Lesezeichen leisten.


Welches Format benötigen Sie?


    Wir bieten Haftnotizen in verschiedenen Formaten an:
  • 72 x 72 mm
  • 100 x 72 mm
  • 125 x 72 mm
  • 85 x 55 mm
  • 105 x 77 mm
  • 50 x 72 mm



Quelle:
Wikipedia