Karten » Postkarten, DIN A6, 148 x 105 mm

Kartenbeispiel Kunst 'Frei gestalten' aus Online-Designer Kartenbeispiel Kunst "Frei gestalten" aus Online-Designer.

Postkartendruck in einer Qualität wie HD-Fernsehen

HD-Fernsehen bringt eine sagenhafte Bildauflösung, der HD-Druck von Postkarten im Digitaldruck ebenso. Gerade bei kleinen Druckformaten ist die höhere Auflösung sofort sichtbar. Sehr schön ist, dass der Digitaldruck-Lack Ihrer Postkarten gesundheitlich unbedenklich ist und sich geruchsneutral verhält. Im Offsetdruck ab 1250 können Sie höhere Auflage sehr preisgünstig bestellen. Die Karten sind mit Drucklack geschützt. Der Lack ist matt und dient als Scheuerschutz. TIPP Druck-Express gratis für Postkarten im Digitaldruck verfügbar.

Postkarten beim Testsieger Qualität 07/2017 drucken lassen

Sie können hier Postkarten richtig günstig und schnell drucken lassen. Jetzt haben unabhängige Tester ermittelt, dass Online-Druck.biz in Sachen Qualität mit der Note 1,0 abgeschnitten hat (weitere Infos über das Testsiegel rechts).

Postkarten-Rückseite als Druckdatei herunterladen

Eine Postkarten-Rückseite können Sie hier bei Designvorlagen kostenlos herunterladen Kostenloser Download Postkarten-Rückseite.
 
Online-Designer Karten gestalten Slideshow
Ihre Auflage
Ihr Preis in €: 10,59
Auflage Netto * Brutto **
1 8,90 10,59 3-5 Werktage
25 9,90 11,78 3-5 Werktage
100 10,90 12,97 3-5 Werktage
250 15,40 18,33 3-5 Werktage
500 18,60 22,13 3-5 Werktage
1000 29,90 35,58 3-5 Werktage
Produktionsbeginn für kalkulierte Auflage bei erfolgreicher Druckdatenprüfung und Zahlungseingang bis morgen 12:00 Uhr: 25.09.2017
* zzgl. 19% MwSt.
** inkl. 19% MwSt.
inkl. Versandkosten
*** Lieferzeit in Werktagen (Mo. - Fr.)
 

Weitere Informationen zu Karten » Postkarten, DIN A6, 148 x 105 mm

So lohnt sich ein gedrucktes Postkarten-Mailing


Ein Newsletter ist ein schnelles und erfolgreiches Werbemittel. Doch wann lohnt sich ein gedrucktes Mailing? Ist es wirklich die personalisierte Ansprache auf der Werbepostkarte? Wir sagen nein. Die personalisierte Ansprache kann der Newsletter ebenso.


Die Haptik des Kartons fühlen


Der Empfänger des Post-Mailings nimmt Ihren Postkartendruck in die Hand. Der potentielle Kunde sieht mit den Augen und nutzt sodann die Sensorik seiner Hände. Er wird schon bei geringstem Interesse den Postkartenkarton wenden. Der Empfänger verarbeitet einen optischen Reiz. Seine Neugierde verleitet ihn, die Postkarte in die Hand zu nehmen und zu wenden. Sein Gehirn verarbeitet also optische und haptische Reize.

Die räumliche Wahrnehmung der gedruckten Postkarte


Durch das Drehen der Postkarte entsteht eine räumliche Wahrnehmung Ihrer Botschaft. Der Neugierde-Reiz der Kartentitelseite war stark genug, dass der Kartenempfänger die Postkarte wendet.

Der Schnell-Lese-Modus für eilige Postkartennutzer


Jetzt ist es sehr wichtig, einen weiteren starken Reiz zu setzen. Das schaffen Sie, wenn Sie auch auf der Kartenrückseite ein Foto einsetzen, das sich vom Foto der Vorderseite deutlich unterscheidet. Der Leser hat ein neues Interessensfeld gefunden. Er befindet sich aber immer noch im Schnell-Lese-Modus. Er wird also so wie im Text dieser Informationsseite zuerst die hervorgehobenen Überschriften und fett gedruckten Informationseinheiten überfliegen.

Die Tücke der Erinnerung – bei Lesen der Postkarte


Nun folgt die Tücke der Erinnerung und das Erlernen der Botschaft. Das Interesse des Lesers wurde auf der Rückseite bestätigt. Doch, was war nochmal auf der Vorderseite?

Das Erlernen der Botschaft Ihrer Postkarte


Die Postkarte ein zweites Mal gewendet und der Inhalt der Vorderseite durch Wiederholen vertieft. Bestätigt sich das Interesse des potentiellen Kunden, wird er die Karte intensiv lesen und bei hohem Interesse diesen Vorgang wiederholen. Der Interessent lernt Ihre Botschaft.

Wie wir Sie unterstützen können, ein erfolgreiches Postkartenmailing zu drucken


Wir drucken kleine Auflagen mit besonders hoher HD-Auflösung. Das lässt Ihre Fotos besser wirken. Sie können die Titelseite hochglänzend lackieren lassen. Sie erreichen eine fotoähnliche Wirkung. Sie können besondere Kartonsorten verwenden, die zum Inhalt Ihres Mailings passen. Ganz wichtig sind die günstigen Online-Druckpreise für Postkarten. Höhere Postkartenauflagen drucken wir im Offsetdruck. Bitte beachten Sie die interessanten Veredlungsmöglichkeiten für Ihre erfolgreiche Mailing-Kampagne.



Was Sie auf keinen Fall machen sollten:

Runde, ovale und Sonderform-Postkarten sind nicht automatisierungsfähig!


Machen Sie kein Mailing mit runden oder ovalen Postkarten. Verschicken Sie auch keine Einzelpostkarten in Sonderform. Sie können diese Postkarten bei Online-Druckereien erwerben, aber die Sortieranlagen der Deutschen Post können diese nicht vollautomatisch verarbeiten.

Quadratische Postkarten werden zum teuren Tarif des Großbriefes abgerechnet


Lassen Sie sich nicht verleiten, eine schöne quadratische Postkarte im Format 125 x 125 mm zu drucken. Statt 0,45 € bezahlen Sie dafür 1,45 €, weil die Deutsche Post bei den Basisformaten eine Rechteckform vorschreibt, bei der die Länge mindestens das 1,4-Fache der Breite betragen muss. Die Sortieranlagen der Post brauchen diese Form für die automatisierte Verarbeitung.





Performationen bei Selfmailerpostkarten


Wenn Sie einen Selfmailer drucken, sind Perforationen möglich. Eine Aufreiß-/Abrissperforation darf sich nur an der oberen Längsseite oder der linken Schmalseite befinden.

Veredelungen wie Lackierung oder Cellophanierung bei Postkarten


Der Postkartenkarton sollte sehr plan liegen, wenn Sie durch die Sortierstraßen der Deutschen Post läuft. Eine einseitig lackierte oder mit Folie cellophanierte Postkarte kann sich bei einem plötzlichem Wetterumschwung verformen, da Papier bei feuchter Luft quellt, die veredelte Seite nicht. Die Codierzone mit den roten Strichen sollte gut zu beschriften sein, was bei Lack und Folie nicht der Fall ist. Wenn Sie also lackieren oder cellophanieren, sollten Sie einen Druckpartner wählen, der mit Bedacht vorgeht und beispielsweise über die Laufrichtung des Papiers die Risiken minimiert. Das lohnt sich bei Mailings auf jeden Fall. Die Post ist allgemein kulant, aber Verzögerungen bei der maschinellen Verarbeitung sind nur durch sorgfältige Produktionsplanung zu beherrschen.

Mit diesen Tricks erhöhen Sie die Resposequote Ihrer Postkartenaussendung


Ein 3D-Effekt wäre hilfreich, um Ihr Mailing aktiver zu gestalten. Verwenden Sie dazu einen Aufkleber, der im Buchmarketing gerne als Störer bezeichnet wird. Klug ist dieser Störer, wenn Sie ein Visitenkartenformat wählen. Der Empfänger wird unwillkürlich mit dem Finger darüberstreichen. Sie vermitteln mit diesem Etikett Aktualität und eine günstige Gelegenheit.

Postkarten als Faltblatt drucken lassen


Selbstverständlich können Sie eine Postkarte mit vier, sechs oder mehr Seiten drucken lassen. Wichtig ist, dass das Faltblatt plan liegt, nicht wölbt und möglichst auf vier Seiten geschlossen ist. Die Verarbeitungsart ist stark von der Druckauflage abhängig. Eine maschinelle Verarbeitung macht erst ab einigen tausend Exemplaren Sinn. Wir fertigen kleiner Auflage in Zusammenarbeit mit einer Behinderteneinrichtung, die individuelle Lösungen mit hohem handwerklichem Geschick realisiert. TIPP: Sie können Einzelblätter wie Briefbogen oder Flyer beilegen.