Welche Veredelungs-Möglichkeiten gibt es?

Die Veredelung von Drucksachen mit Lack und Folie.

Oberflächenschutz Cellophanat:
Soll die Oberfläche von Büchern, Broschüren, Karten, Digipaks, Gastronomiedrucksachen lange halten und vor mechanischer Beschädigung schützen, ist eine Cellophanierung empfehlenswert. Wir verwenden für unsere Digitaldrucksachen Cellophanate mit besonderer Ausstattung. Der Kleber verfügt über die bestmögliche Klebekraft, damit die Folie auch bei sehr hoher Beanspruchung sicher hält. Zum Einsatz kommen Folien je nach Einsatzzweck auf polynex- oder nylonexbasis. Die Klebekraft ist identisch, die Oberflächeneigenschaften sind unterschiedlich. Bei Büchern oder anderen Drucksachen mit hoher Beanspruchung verwenden wir in der Regel unsere beste Nylonexfolie. Diese Folie verfügt über eine sehr harte Oberfläche, so dass auch matte Schutzfolien mechanische Beanspruchungen ohne größere Spuren überstehen. Sollen Karten jedoch im Freien verwendet werden, hat die Polynexfolie ihre Vorzüge. Diese Folie versiegelt die Oberfläche komplett, während die Nylonexfolie atmungsaktiv ist. Wir kümmern uns darum, dass Sie immer die bestmögliche Folie für Ihren Verwendungszweck erhalten.

Oberflächenschutz Digitaldrucklack:
Durch die Verwendung eines sehr preiswerten Digitaldrucklackes wird die Oberfläche auch auf Papierweiß verschlossen. Die Oberfläche von Drucksachen ist so vor Feuchteeinwirkung geschützt. Feuchtigkeit kann lediglich von Papierschnitt her eindringen. Dies betriftt cellophanierte und lackierte Drucksachen gleichermaßen. Wenn hochwertiger, mehrfach verleimter Chromokarton als Bedruckstoff gewählt wird, kann auch vom Papierschitt her nicht so einfach Nässe eindringen. Das verleimte Material quillt kaum auf und bietet einen gewissen Schutz.

Haptische Veränderung durch Veredelung:
Durch eine hochglänzende Cellophanierung oder Lackierung fühlt sich die Oberfläche der Drucksache technischer, kühler und härter. Eine seidenglänzende Lackierung und vor allem eine matte Cellophanierung macht die Oberfläche weicher und bietet ein angenehmes Berührungserlebnis.
Bei Gastronomiekarten müssen Einsatzbedingungen berücksichtigt werden. Im Innenbereich empfiehlt sich eine Nylonexfolie mit besonders widerstandsfähiger Oberfläche. Werden die Karten auch im Freien verwendet und starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt, empfiehlt sich eine Polynexfolie.

Optische Veränderung durch Veredelung:
Folien oder Lacke können die Farbwirkung von Drucksachen wesentlich verändern. Eine hochglänzende Lackierung oder Cellophanierung verstärken die Farbwirkung enorm. Der Effekt ist noch stärker als bei einem Hochglanzfoto. Eine seidenglänzende Lackierung oder matte Cellophanierung dämpft die Farbwirkung etwas, insbesondere in den dunklen Tönen. Bilder erscheinen sehr harmonisch und ausgewogen. Im Folgenden soll am Beispiel einen Druckes auf MultiArt Silk – ein mattgestrichenes Bilderdruckpapier – die Farbveränderung bei der Veredelung mit Lack und Folie erläutert werden.

Druck auf Bilderdruckpapier halbmatt ohne Veredelung

Druck auf Bilderdruckpapier halbmatt ohne Veredelung
Das Ausgangsprodukt ist der Druck eines Bildmotives auf unserem beliebtesten Papier: Bilderdruckpapier LuxoArt Silk.

Seidenglänzende Lackierung – matte Cellophanierung

Seidenglänzende Lackierung - matte Cellophanierung
Über die gesamte Druckfläche wird ein seidenglänzender Lack gedruckt oder cellophaniert. Papierweiß und Farbdruck wirken absolut harmonisch. In den vollen Tönen wird die Farbwirkung etwas zurückgenommen.

Hochglänzende Lackierung – glänzende Cellophanierung

Hochglänzende Lackierung - glänzende Cellophanierung
Der hochglänzende Lack oder die Folien-Cellophanierung geben den Farben insbesondere in den Tiefen einen richtigen Kick. Das Orange des Logos wirkt kräftiger Richtung Rot und der Himmel wirkt satter im Blau. Das Gras wirkt frischer. Diese Veredelungsart erhöht die Intensität der optischen Wahrnehmung erheblich.