Was ist digitale Heißfolienprägung?

heissfolienpraegung-metallicDie Heißfolienprägung ist ein sehr hochwertiges Veredelungsverfahren. Hochglänzende Metallfolien oder besondere Effektfolien werden per Prägestock und Hitze auf dem Druckbogen fixiert. Für Digitaldruckauflagen ab Auflage 1 ist nun eine digitale Heißfolienprägung verfügbar, Digital Metal ®. Ein Vorteil liegt im Wegfall des Prägestockes. Es gibt einen sehr attraktiven Zusatznutzen: Die Folien können digital bedruckt werden. Aus der Digitaldruckfarbe entstehen Metallicfarben. Konkret heißt das jetzt für unsere Digitaldruckkunden: Visitenkarten, Einladungskarten, Buchumschläge und vieles mehr kann jetzt sehr günstig mit einer digitalen Heißfolienprägung richtig erfolgreich aufgewertet werden.

Tutorial Druckdaten Heißfolienprägung richtig anlegen.

Prägefolien für Gold und Silber

Prägefolien für Gold und Silber
Der optische Eindruck der Folienoberfläche entspricht weitgehend dem der bekannten Heißfolien, die für Prägungen im Offsetverfahren hergestellt werden. Während im klassischen Verfahren immer die Konturen des Prägestockes leicht sichtbar sind, erfolgt der Auftrag der digitalen Folie ohne scharfe Konturbegrenzung. Die digitale Heißfolienprägung kann Schriften ab 8 Punkt darstellen. Feine Serifen sollten jedoch vermieden werden. Wird Digital Metal ® von LEONHARD KURZ Stiftung & Co. KG eingesetzt, so kann auch großflächig foliert werden.

Mehrstufiges Produktionsverfahren – 1. Schritt Folie

Metallfolie Heißfolienprägung platzieren
Im 1. Produktionsschritt wird der Bereich des Druckauftrages bedruckt, auf dem die Metallfolie platziert werden soll. Der Basis-Druck erfolgt meist in der Farbe Schwarz. Schriften, Logos, Ornamente und Flächen sind möglich. Durchgehende lange Linie sind heikel, da die Bildübertragung im zweiten Druckgang gestört werden kann.

Mehrstufiges Produktionsverfahren – 2. Schritt Farbdruck

farbige Druckmotiv wird auf folierten Druckbogen eingedruckt
Im 2. Produktionsschritt wird das farbige Druckmotiv in den folierten Druckbogen eingedruckt. Hier muss berücksichtigt werden, dass sowohl im Heißfolienprozess als auch mit Digitaldruck mit Hitze gearbeitet wird und sich die Maßhaltigkeit des Druckbogens verändern kann. Aus diesem Grund ist ein Abstand zwischen Folienmotiv und Druckmotiv von etwa 6 mm empfehlenswert.

Fertiger Druckbogen mit Folienabstand 6 mm

Druckmotiv mit Goldfolie
Im fertigen Rohbogen ist das Druckmotiv mit Goldfolie und einem Abstand von etwa 6 mm zum Farbmotiv zu sehen. Naturlich kann auch passgenau in Flächen mit einer Heißfolienprägung gearbeitet werden. Dieses Vorgang ist wesentlich anspruchsvoller. Es muss die Kartonschrumpfung die Feuchteentzug beim Druckprozess einberechnet werden. Dadurch ist ein höherer Druckzuschuss notwendig, was die Kosten erhöht.

Die neuen Möglichkeiten von Digital Metal ®

Tipps aus der Praxis: Verwenden Sie für das Heißfolienmotiv kräftige Schriften. Die Folienschrift wird dabei getrappt (überfüllt) und etwas größer gedruckt. Das Bildmotiv kommt nach dem Folieren über die Goldfolie und überlappt etwa 0,5 mm. Dadurch werden weiße Blitzer vermieden. Die Strickstärke sollte allerdings mindestens 2 mm betragen.

heissfolienpraegung_gold

 

Metalliceffekt drucken

Wenn Sie Ihre Kartenmotiv ganzflächig mit Silber folieren, kann im nachfolgenden Druckprozess eine hochinteressanter Metalliceffekt erzielt werden. Sie können einzigartige Design erzeugen, die bisher mit Digitaldruckverfahen unmöglich waren.

heissfolienpraegung_silber

Basis ist eine hochglänzende Silberfolierung. Bei diesem Beispiel wurde sehr dezent mit Farben gearbeitet, um eine einzigartige Schnee- und Eisstimmung zu erzeugen. Durch den Metalliceffekt der Druckfarben wird das Design völliganders wahrgenommen wie beim Digitaldruck auf Papierweiß.

 

Eigenentwicklung Gold Antik

Heißfolienprägung Eigenentwicklung Gold Antik
Eine Eigenentwicklung für den gelblichweißen Designkarton MunkenPure stellt die digitale Heißfolienprägung Gold Antik dar. Die Goldfläche ist nicht komplett deckend, sondern weist Auslassungen auf, durch die ein sattes antikes Dunkelbraun blitzt. Die Kombination des beliebten Naturpapieres und der antiken Goldauflage führt zu einem optisch wie haptisch einzigartigen Erlebnis.

Visitenkarten, Einladungskarten und Buchumschläge mit Heißfolienprägung

Die Anwendung der Heißfolienprägung im Digitaldruck ist fast grenzenlos möglich. Unabhängig von Papiersorten und Oberflächen können Druckprodukte mit hochglänzenden Ornamenten, Schiftzügen oder Flächen veredelt werden. Bei hochwertigen Visitenkarten, https://www.online-druck.biz/shop/visitenkarten.html bei wirkungsvollen Einladungskarten https://www.online-druck.biz/shop/klappkarten.html oder bei verkaufsstarken Büchern https://www.online-druck.biz/shop/buch-buecher-drucken.html ist die Heißfolienprägung ein beliebtes Mittel der Diifferenzierung.

Heißfolienprägungen sind bei allen Produkten möglich

In unserem Online-Druck-Portal https://www.online-druck.biz finden Sie weiter über 2000 verschiedene Produkte. Wir sind Spezialisten für Digitaldruck. Sie können die digitale Heißfolienprägung im Prinzip auf allen Produkten anwenden. Sprechen Sie mit uns, falls diese innovatiove Veredelungsart in Ihrem Wunschprodukt im Shop noch nicht verfügbar ist.

Das könnte Sie auch interessieren