Druckfarben für Kinder und Lebensmittel geeignet

Digital gedruckte Flyer, Karten, Verpackungen und Bücher werden mit modernen Farben gedruckt. Sind diese Farben eigentlich gesundheitlich unbedenklich? Dürfen Lebensmittel in direktem Kontakt mit diesen Farben treten? Dürfen Kleinkinder mit diesen bunten Drucken spielen? Die Online-Druckerei www.online-druck.biz gibt Antworten auf diese Fragen.

Digitaler Farbdruck erfolgt im Prinzip mit zwei verschiedenen Technologien. Mit modernen Tinten kann sehr schnell und in sehr guter Qualität gedruckt werden. Alternativ kann mit Trockentoner produziert werden. Stand Mai 2009 verwendet die Frick Werbeagentur Drucksysteme mit Trockentonertechnik. Die verwendeten Toner für die vier Druckfarben Cyan, Magenta, Yellow und Schwarz, aber auch der Tonerlack hat das europäische ISEGA-Zertifikat erhalten. Der verwendete Toner stimmt mit allen in der EU geltenden Gesundheits- und Sicherheitsvorgaben für die Verwendung in Lebensmittelverpackungen überein. Mit dieser Zertifizierung wurde nachgewiesen, dass die verwendeten Farben auch beim Druck von Lebensmittelverpackungen unbedenklich sind.

Das Institut INGEDE hat untersucht, inwieweit digital bedrucktes Papier wieder recycelt werden kann. Auch dieses Ergebnis kann sich sehen lassen und bescheinigt "good deinkable". Aufgrund weiterer Untersuchungen kann sogar guten Gewissens ein Digitaldruck für Kinderbücher hergestellt werden. Gerade bei der Produktion von Fotobüchern ist man vom gesundheitlichen Aspekt her betrachtet, sehr gut bedient.